Neues aus der Welt der Gemmologie

Gemmologische Fortbildung in Idar-Oberstein

Die Gemmologie ist neben der klassischen Goldschmiedekunst ein weiteres spannendes Betätigungsfeld der Goldschmiede Kaddick. Um immer auf dem neuesten Stand zu sein nehmen wir regelmäßig an Fortbildungen in Idar-Oberstein teil.

Wir möchten Ihnen mit diesem Blogbeitrag von der letzten Fortbildung berichten und einen kleinen Einblick in die Gemmologie geben.

 

Neues aus der Welt der Smaragde

Eine spannende Neuheit gibt es aus Äthiopien. Hier besitzt die Firma Gemmfields seit 2015 eine Lizenz, um auf 200 km² Smaragde abzubauen. Bereits seit 2017 kommen daher vermehrt äthiopische Smaragde in den Handel. Jedoch werden aufgrund der politischen Situation momentan keine Smaragde bei Gemmfields mehr abgebaut. Die Behörden der Zone Borona teilten mit, dass der Betrieb nach den friedlichen Wahlen im Mai 2020 wieder aufgenommen werden kann.

Welche Besonderheiten haben diese Smaragde?

Betrachtet man die Steine unter dem Mikroskop, erkennt man einen Dreiphaseneinschluss. Bestehend aus flüssig-flüssig-gasförmig. Im Vergleich dazu haben die bekannten Smaragde aus Kolumbien einen Dreiphaseneinschluss bestehend aus fest-flüssig-gasförmig.

Darüber hinaus wurden quadratische und rechteckige Zweiphaseneinschlüsse in den Smaragden gefunden.

 

Neues aus der Welt der Rubine

Im Jahre 2017 wurde ein neues Rubinvorkommen in Grönland entdeckt. Das Material ist jedoch sehr rissig und kann qualitativ mit Rubinen aus Kenia verglichen werden. Es ist daher nicht zum facettieren geeignet.

 Des Weiteren wurde über diffusionsbehandelte Spinelle berichtet. Sie kommen vor allem auf dem asiatischen Markt vor.

 

Weitere Punkte der Fortbildung

Ein spannendes Thema ist die Unterscheidung von synthetischen Diamanten von natürlichen Diamanten. Hierzu wurden neueste Geräte und Untersuchungsmethoden vorgestellt und getestet, da in der weiteren Zukunft noch mehr synthetische Diamanten auf dem Markt zu erwarten sind.

Für die eigene Goldschmiede wurde ein neues Laborgerät erstanden, um Diamanten und Farbedelsteine auf ihren natürlichen Ursprung hin untersuchen zu können.

Facebook Instagram Hans-Sachs-Str 12 80469 München Mo - Fr: 10 - 18 Uhr
reCAPTCHA demo: Simple page